Generell ist die Osteopathie im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten. Mittlerweile gehen jedoch immer mehr gesetzliche Krankenkassen dazu über, Zuschüsse zur Osteopathie zu gewähren. Wir empfehlen Ihnen, direkt bei Ihrer gesetzlichen Kasse nachzufragen.

Voraussetzung für die Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse ist, dass Sie eine Verordnung über Osteopathie von einem Arzt erhalten. Nach erfolgter Behandlung erhält der Patient von uns eine Privatrechnung (Kosten pro Sitzung 75,-€), die der Patient zunächst selbst zahlt. Danach erfolgt die Abrechnung durch Sie mit Ihrer Krankenkasse.

Private Kassen handhaben die Abrechnung unterschiedlich. Bitte erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer zuständigen Krankenkasse.